Aktuelles

Kunden-Login

 

End of Support - VMware ESXi Versionen 5.0 & 5.1

22.08.2016

Jedes Produkt hat seinen Lebenszyklus - dies gilt nicht nur für Automobile sondern auch für Software. Der Lebenszyklus beginnt mit der Produktveröffentlichung und endet, wenn ein Produkt nicht länger vom Hersteller unterstützt und eingestellt wird. An dieser Stelle informieren wir Sie, dass einige VMware Versionen demnächst keinen Hersteller-Support mehr erhalten.

Der Lebenszyklus beginnt mit der Produktveröffentlichung und endet, wenn ein Produkt nicht mehr vom Hersteller unterstützt wird. An dieser Stelle informieren wir Sie, dass einige VMware Versionen demnächst keinen Support durch den Hersteller mehr erhalten.

Wir erinnern Sie daran, dass am 24.08.2016 der “VMware General Support” für folgende Produkte endet:

  • VMware vCenter 5.0
  • VMware vCenter 5.1
  • VMware ESXi 5.0
  • VMware ESXi 5.1

Ablauf des VMware General Supports – bedeutet:

  • Keine Maintenance Upgrades & Updates
  • Keine neuen Security Patches
  • Keine neuen Bugfixes
  • Keine Zertifizierung von neuer Hardware durch VMware
  • Kein telefonischer Support

Die betroffenen Lizenzen rutschen in die sog. „VMware technical guidance“ Phase ab.

Was ist zu unternehmen?

  • Keep cool
  • Prüfen, welche Features die neuen VMware Versionen besitzen und welche man für seine VM-Infrastruktur benötigt
  • Prüfen, ob die verwendete Hardware (z. B. Server/ Storage) VMware ab Version 5.5 U3 und höher unterstützt
    • Ist dies der Fall, prüfen ob Lizenzen und 3rd Party-Software kompatibel sind, anschließend Updates planen und durchführen
    • Ist dies nicht der Fall….

Fazit & Empfehlung

Die Erfahrung zeigt, das jedes vSphere Update anders ist - anders formuliert: „Gut geplant ist halb gewonnen“.

Man evaluiert die neue VMware Version, stimmt bzw. optimiert sein Konzept im Rahmen des Updates auf die neuen Features ab.

Gleichzeitig bieten Major-Updates die Chance “gewachsene Strukturen” zu bewerten und neu zu konzipieren.

Wobei unterstützt die IOK?

  • Bei der Überprüfung der vorhandenen Hardware und Software auf “Updatefähigkeit”
  • Bei der Planung des Updates unter Berücksichtigung des neuen Feature-Sets
  • Bei der Optimierung des aktuellen Konzeptes für die Virtualisierung
  • Bei der Einführung der neuen VMware-Version

Ansprechpartner

Kontakt

IOK InterNetworking Services GmbH & Co. KG
Konrad-Zuse-Weg 15
33415 Verl
Deutschland

+49 (0) 5246 / 92 90 - 0
+49 (0) 5246 / 92 90 - 111

info@iok.net

IOK-Fernwartung

Anschrift

IOK InterNetworking GmbH & Co. KG
Konrad-Zuse-Weg 15
D-33415 Verl

Soziale Netzwerke